BARF Infoseiten

Kurz und bünding.
Hier bekommt man solide Informationen wenn man gerade Anfängt, teilweise sogar Infos zu sehr speziellen Themen (BARF bei Krankheit xy) oder Futterberatung wenn man möchte:
http://www.barfers.de/
http://www.barfinfo.de/
http://beute-konzept.info/
Jutta Ziegler: Die richtige Ernährung für Ihren Hund

Es gibt sicherlich noch viele, viele Seiten mehr, aber das sind so die die mir persönlich am nützlichsten waren.

.
.

Für die speziell interessierten und die, die es werden wollen ^^
Aber ernsthaft, es geht hier auch um einiges an Basiswissen und/oder Fehler die man nicht machen sollte. Es lohnt sich auf jeden Fall auf diesen Seiten reinzuschauen.

Die Sache mit den Richtlinien die ich auf der anderen Seite beschrieben habe:
Die BARF „Todsünden“ – was sollte man nie tun?
Falsch, falscher, Pseudo-BARF – wie man es nicht machen sollte….
Welche Zutaten sollten nicht in den Napf? Welche Dinge sind für Hunde giftig?

Über einzelne Komponenten beim BARFen:

Wozu Obst & Gemüse? : Wie wichtig sind Obst & Gemüse beim Barfen?
Der Fettanteil im Futter: Über die Wichtigkeit von Fett
siehe auch: Ist Fett gleich Fett? Über den richtigen Einsatz von Fetten und Ölen bei BARF
Glibber im Napf: Wieso Innereien so wichtig sind (falls der Hund keine Innereien verträgt oder mag wird hier auch erwähnt mit was man eine Innereienfütterung ersetzen/nachahmen kann)

Eigenes Futter zusammenstellen/Futterplan:
Hilfe! Wie erstelle ich einen BARF-Plan? Mit dem BARF-Rechner / BARF-Kalkulator!
Wie schon mal erwähnt, nicht alles so komplziert machen. Abwechslung ist wichtig, Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtig (Bierhefe oder über Innereien wie Leber, Milz, Niere, Blättermagen und Pansen). Aber man muss nicht alles Grammenau berechnen. Calcium wäre wichtig zu wissen damit man die richtige Menge gibt, muss aber nach einer Weile (wenn der Hund schon “aufgebaut” ist) auch nicht immer jeden Tag sein. Jeden zweiten reicht dann auch. Schon zweimal wenn man noch Knochen zufüttert (manche füttern jeden Tag Knochen, ich kann das mit Yuna nicht machen, ich füttere nur ab und zu & supplementiere den rest der Zeit mit Ca-Ersatzprodukten).
Ich hab keine geschriebenen Futterplan wo drin steht Montags gibts das, Dienstags gibts das. Ich achte eigentlich nur auf Abwechslung/ausgewogenheit und das Yuna ab und zu auch ihre Notwendigen Spurenelemente/Mineralien bekommt. Ich wiege das nicht (hab nur den Calciuersatz einmal gewogen damit ich weiß wie viele Messlöffel pro Futterration wenn ich keine Knochen füttere).
Es gibt halt ab und and mal Heilerde, Bierhefe oder wenn sie es gerade verträgt Leber. Anderes mal wieder Herz (taurinhaltig!).

.
Die Sache mit der Knochenfütterung:
→ Wege aus der Knochenkriese: Wie ersetzt man Knochen beim BARFEN?
Calcium/Phosphor-Verhältnis oder: Welche und wie viele Knochen für Hunde?

Was, wenn keine Knochen gehen? Wie finde ich heraus wie viel Calcium mein Hund braucht? Was für Ersatzprodukte kann ich nehmen?
BARF-Rechner
Je nach Ersatzprodukt bitte bedenken das Mineralstoffe und Spurenelemente ergänzt werden sollten. Den Ca ist eben nur Ca. In einem Knochen ist aber wesentlich mehr enthalten als nur Calcium.
Wie diese Tabelle aussieht anhand von Yuna’s Beispiel (screenshot):

Hier eine Reihe Ca-Ersatzprodukte und die Menge die man bei ihrem Körpergewicht und ihrer Fleischmenge geben sollte.
☛ Bitte auch immer bedenken das organische Formen des Caciums (wie Eierschale & Ca-Citrat) besser verwertet/aufgenommen werden können als anorganische (Ca-Carbonat).
Speziell bei Ca-Citrat ist jedoch zu beachten das es für Hunde mit empfindlichen Magen und/oder dem Hang zu übersäuern eher nicht empfehlenswert ist.

.
Ein Mythos, der immer wieder gern um die Ecke kommt:
BARF Mythos #1: zu viel Fleisch, zu viel Eiweiß

Das kann wirklich ein Problem sein:
Tierarzt vs. Neubarfer – Krieg der Welten?
→ Blutwerte von gebarften Tieren kann man nicht ohne weiteres mit den Standardwerten die auf mit Industriefutter gefütterten Tieren basieren vergleichen: BARF Knowledge – Blutwerte beim Hund

Das hier IST bereits ein hanfestes Problem:
→ Über TroFu: Es war einmal… das Märchen vom hohen Fleischanteil
Ein Hund ist keine Taube: Meine Lieblingstaube Waldi…